Schädlingsbekämpfung bei Silberfischchen | schnell, kompetent und nachhaltig


Probleme mit Silberfischchen?
Gerne biete ich meine Dienstleistung und meine langjährige Erfahrung im Bereich der Schädlingsbekämpfung an. Nehmen Sie noch heute unverbindlich mit mir Kontakt auf. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

mit freundlichen Grüßen
Olaf  Sieberns

 

 

Lexikon: Silberfischchen


Aussehen:
Bilder von Silberfischchen Das flügellose Insekt Silberfischchen (Lepisma saccharina) besitzt einen etwa zehn Millimeter langen, stromlinienförmigen, in drei Hauptsegmente aufgeteilten, abgeflachten Körper, der von silbergrauen Schuppen bedeckt ist. Neben den sechs Beinen besitzt das Silberfischchen als Anhänge zwei fadenförmige, gegliederte Fühler sowie drei mit Borsten versehene Schwanzanhänge.

Fortpflanzung:
Silberfischchen pflanzen sich durch indirekte Spermienaufnahme fort. Nach einem tanzähnlichen Paarungsritual legt das Männchen ein kleines, in einem Gespinst eingebundenes Samenhäufchen ab. Das Weibchen befruchtet ihre Eier durch Aufnahme des Samenhäufchens. Die geschlüpften Jungen entwickeln sich abhängig von den herrschenden Temperaturen innerhalb von vier bis 36, von bis zu acht Häutungen begleiteten Monaten zum geschlechtsreifen Tier.

Lebensweise:
Die wegen ihrer Vorliebe für Zucker auch „Zuckergast“ genannten, urtümlichen Insekten leben vorzugsweise in feucht-warmen, dunklen Bereichen von Wohnungen und Kellern. Sie ernähren sich hauptsächlich von stärkehaltigen Stoffen wie Zucker, Tapetenkleister, Leinen oder Papier. Ferner fressen die nachtaktiven und lichtscheuen Insekten auch Schimmelpilze und tote Insekten. Da Silberfischchen auch die potenziellen Allergieauslöser Hausstaubmilben fressen, werden sie von einigen Menschen zu den nützlichen Insekten gezählt. Tagsüber halten sie sich zumeist in engen Ritzen auf, wo Fressfeinde, wie Ohrwürmer oder Spinnen, sie nur schwer erreichen können.

Schadwirkung:
Silberfischchen sind grundsätzlch harmlos und stellen in der Regel keine Gesundheitsgefährdung dar. Massenhaftes Auftreten weist häufig auf bedenklichen Schimmelbefall oder Feuchtigkeit wegen Bauschäden hin. Wegen ihres Fressverhaltens gelten Silberfischchen als Vorratsschädlinge. Auch können Silberfischchen an Büchern und Kleidungsstücken Schäden verursachen und werden dehalb oft bekämpft.

Allgemeines:
Das Silberfischchen gehört zu den fünf in Europa heimischen Arten der nahezu 500 Arten weltweit umfassenden Ordnung Zygentoma (Fischchen). Die Art Silberfischchen gab es bereits vor 300 Millionen Jahren.

© Alternative Schädlingsbekämpfung Olaf Sieberns · Königsberger Straße 21 · 23714 Bad Malente (Schleswig Holstein)
Sie sind hier: Startseite » Schädlingsbekämpfung bei Silberfischchen | schnell, kompetent und nachhaltig bekämpfen
Schaedlingsbekämpfung Sieberns